Ungelogen – die Ampel im Boden

In letzter Zeit wurden vermehrt Fußgänger von Autos und Straßenbahnen angefahren. Um die Sicherheit der Smombie’s (Smartphone + Zombie) weiterhin gewährleisten zu können, hat die Stadt Augsburg in einem Feldversuch die erste Ampel im Boden eingeführt.

Da die Generation „Kopf-unten“ durch die ständige Nutzung des Smartphones nicht mehr in der Lage ist, den Halswirbel aufrecht zu halten, soll die Bodenampel demnächst in allen Städten weltweit den Fußgängerverkehr regeln.

Ampel im Boden

Weil Fußgänger häufig auf ihr Smartphone starren, kommt es immer wieder zu Unfällen. Die Stadt testet deshalb, ob rote Blinklichter an der Bordsteinkante das verhindern können.

Quelle: Augsburg führt Boden-Ampeln für Handynutzer ein – Bayern – Süddeutsche.de

#Bodenampel

Tatbestand: Manuelles Führen eines autonomen Fahrzeugs

Wenn eigenständiges Autofahren mit einer Freiheitsstrafe von 48 Jahren in der Vollzugsanstalt Terrordome 45x geahndet wird, befinden wir uns nicht in einer verstörenden Sci-Fi Story von Isaac Asimov.

Nein, sondern nur etwa 10 Jahre von Heute entfernt. Autofahren wird ausschließlich den autonomen Fahrzeugen überlassen sein. Wie wir ja wissen, machen Maschinen, im Gegensatz zu uns Menschen, keine Fehler und so wird Autofahren dem Menschen verboten sein. Wer in der Zukunft in das Lenkrad eines selbstfahrenden Autos greift, muss dann mit drakonischen Strafen rechnen…

Autonomes Fahren Strafe

Von der Sicherheit beim bargeldlosen Zahlungsverkehr

Ich möchte eine gute und eine schlechte Nachricht verkünden. Die Gute zuerst. Taschendiebe wird es nicht mehr lange geben, denn der Diebstahl einer Brieftasche wird sich nicht mehr lohnen.

Der gemeine Taschendieb ist von akuter Arbeitslosigkeit bedroht – wenn er nicht aufrüstet.

Und jetzt kommt die schlechte Nachricht. Da der künftige Geldverkehr hauptsächlich in elektronischer Form erfolgt, also mittels Smartphone oder Bankkarten mit RFID-Chip und NFC-Technologie, rüsten auch die Kriminellen auf. Sie können heimlich die am Körper getragenen Geldkarten auslesen, und somit die Sicherheit beim bargeldlosen Zahlungsverkehr gefährden.

Erste Firmen haben auf diese Sicherheitsproblematik mittels Smart Security reagiert und entwickeln nun passende Kleidungsstücke. Diese können die Funksignale einfach abschirmen.

Bargeldloser Zahlungsverkehr Sicherheit